Artwork: I bims 1 Felix Plachtzik 

Artwork: I bims 1 Felix Plachtzik 

14.06.17 - ROMAN FLÜGEL (DIAL, Frankfurt)

PROGRAMM:

20.00 Uhr Biergarten

21.30 Uhr Filmscreening:  „Denk ich an Deutschland in der Nacht“, D 2017, 100min

23.00 Uhr Club: Roman Flügel

VORVERKAUF:

VORVERKAUF immer bei: Fetteria (Do), Fett Friday (Fr) oder bei „Telephones“ 4.6 (So) in der Fettschmelze an der Bar. (Die ersten 30 VVKarten Käufer bekommen ein A1-Plakat dazu) 

VVK Club inkl. Filmscreening: 15€ 

ABENDKASSE:

Eintritt Club AK: ab 23 Uhr: 15€

Eintritt nur Filmscreening: 5€ 

 

Bei der vorletzten Party dieser Saison, laufen einige roten Fäden der vergangenen Jahre #fettschmelze zusammen: Roman Flügel kommt. Seit über zwei Jahrzehnten treibt es den Frankfurter Produzent und DJ unermüdlich um, in der Geschichte der elektronischen Musik, in Clubs, auf Labels und Platten, die heute schwer wegzudenken sind. Jeder gibt ein anderen Favoriten an, und jeder hat einen: entweder eine frühe Arbeit Mitte der 90er auf den mitgegründeten Labels Playhouse oder Klang Elektronik, seine Kollaborationen mit Jörn Wuttke als Alter Ego vielleicht, oder ein jüngerer Halt an seinen Heimathäfen Live At Robert Johnson oder Dial. Der Einfluss Frankfurts war groß, die Offenheit in Clubs wie „The Omen“, Papa Väth und das frühe Treiben heutiger Größen wie Villalobos oder Losoul hallen nach. Viele Nächte der letzten Jahre können mit einem seiner unauffälligen, unausweichlichen Hits identifiziert werden - 2010 „Brian Le Bon“, 2012 „Cookie Dust“, 2013 „More & More“, man könnte beliebig weiter vor und zurück schauen. Ende letzten Jahres erschien auf Dial sein 5. Album „All The Right Noises“. Ambient, IDM, Techno, Minimal, Deep House - seine über hundert Releases fassende Diskographie irgendwie einzuteilen wäre sinnlos, es geht sowieso nur um all die richtigen Geräusche. 

 

Romans Gedanken dazu und die von vier seiner Kollegen - Ricardo Villalobos, Sonja Moonear, Ata, David Moufang/Move D - wurden in der aktuellen Dokumentation von Romuald Karmakar festgehalten: „Denk ich an Deutschland in der Nacht“. Zum Anlass von Romans Besuch bei uns, veranstalten wir, unterstützt von Rapid Eye Movies, ein Screening des Films in unserem Hinterhof. Die Eintrittkarte zu unserem Club gilt auch für das Screening. Separate Tickets für das Screening alleine sind ebenfalls an der Abendkasse erhältlich.